Sportmöglichkeiten unter "Corona-Bedingungen"

Stand: 29.11.2021

Die derzeitigen Inzidenzwerte für die Stadt Passau sind mittelprächtig.

Welche Bedingungen und Verordnungen derzeit gültig und zu beachten sind, sollen die nachfolgenden Ausführungen aufzeigen.

Diese Aufzählungen werden bei entsprechenden Änderungen jeweils zeitnah ergänzt. Es wird daher empfohlen, sich regelmäßig über diese Seite zu informieren.

Anzahl von Teilnehmern (Versammlungen):

Versammlungen in geschlossenen Räumen, an denen ausschließlich geimpfte, genesene oder getestete Personen teilnehmen, können ohne Personenobergrenze abgehalten werden; andernfalls bestimmt sich die zulässige Höchstteilnehmerzahl einschließlich geimpfter und genesener Personen nach der Anzahl der vorhandenen Plätze, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Plätzen gewahrt wird.

Bei Sportveranstaltungen und Versammlungen mit weniger als 100 Personen wird kein Infektionsschutzkonzept benötigt.

Welcher Sport ist aktuell erlaubt?

2Gplus-Regel für den gesamten Sportbetrieb erforderlich.

Sowohl für Indoor als auch Outdoor !

2Gplus = Geimpft - Genesen und zusätzlich Getestet (PCR-, Schnell- bzw. Selbsttest vor Ort unter Aufsicht).

Dann kann durchgeführt werden:

Kontaktsport Indoor ohne Gruppenbegrenzung (altersunabhängig)

Kontaktfreier Indoor-Sport ohne Gruppenbegrenzung (altersunabhängig)

Kontaktsport Outdoor ohne Gruppenbegrenzung (altersunabhängig)

Kontaktfreier Outdoor-Sport ohne Gruppenbegrenzung (altersunabhängig)

Zutritt haben weiter:

Kinder bis zum sechsten Geburtstag

Schülerinnen und Schüler mit regelmäßigen Schultestungen (gilt auch für minderjährige Schülerinnen und Schüler von 12 bis 17 Jahren)

Noch nicht eingeschulte Kinder

Personen, die sich aus med. Gründen nicht impfen lassen können

Vollumfängliche FFP2-Maskenpflicht (außer bei der Sportausübung)

Abstandsregel:

Gegen die Unterschreitung des Mindestabstandes bei der Sportausübung bestehen grundsätzlich keine Einwände. Dessen ungeachtet sollte weiterhin aber versucht werden, wo immer möglich, einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Innerhalb der Gebäude und auf den entsprechenden Gängen, gilt uneingeschränkte Maskenpflicht und Abstand 1,50 m.

Gemeinsame Nutzung von Sportgeräten:

Die gemeinsame Nutzung von Sportgeräten (Fußball, Medizinball, Basketbal,l etc.) ist grundsätzlich erlaubt. Dabei sind aber die Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen konsequent einzuhalten. Dies bedeutet aber nicht, dass der Ball z. B. nach jedem Ballwechsel desinfiziert werden muss. Vor und nach jedem Training ist dies aber zwingend erforderlich und je nach Trainingsverlauf und Situation können zusätzliche Desinfektionsmaßnahmen sinnvoll und nötig sein (BLSV > 01.07.2020 <).

Umkleideräume und Duschen:

Diese können benutzt werden.

Konditionsraum:

Für die Konditionsräume (Stammverein TV Passau und Oberhaus) gilt die 2Gplus-Regel wie eingangs erwähnt.

Mund-Nasen-Bedeckung:

Es sind ausschließlich FFP2 - Masken zu verwenden. Diese sind außerhalb des Trainings, in geschlossenen Räumlichkeiten, insbesondere beim Durchqueren von Eingangsbereichen, bei der Entnahme und dem Zurückstellen von Sportgeräten, sowie im Sanitärbereich (WC-Anlagen) zu verwenden.

Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und dem 16. Geburtstag müssen nur eine medizinische Gesichtsmaske (z.B. OP- Maske) tragen.

Fahrgemeinschaften / Wettkampfbetrieb:

Fahrgemeinschaften dürfen gebildet werden. Diese sind zum Training sowie zu Sportwettkämpfen erlaubt. Sollten Personen nicht nur des eigenen Hausstandes mitfahren, wird jedoch dringend das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung angeraten (BLSV > 01.07.2020 <). Der Wettkampfbetrieb ist unter Einhaltung der 2Gplus-Regel möglich. Bei den geltenden Bestimmungen wird nicht zwischen Trainings- und Wettkampfbetrieb unterschieden. Es gelten hier die identischen Regelungen.

Begleitpersonen bei minderjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern:

Minderjährige können von einem Elternteil zum Training begleitet werden. Abstandsregel und Maskenpflicht ist zu beachten. Ein Aufenthalt für die Begleitung (Zuschauerbereich) in den Sporthallen ist nicht gestattet.

Training der Beweglichkeit, Mobilisation und Kräftigung:

Dieses sollte grundsätzlich und ausschließlich auf eigenen Gymnastik- bzw. Jogamatten oder Handtücher der Teilnehmer stattfinden.

Geräte:

Der direkte Kontakt mit Trainingsgeräten ist durch Benutzung von Handtüchern, Handschuhen, etc. zu vermeiden. Alle Trainingsgeräte sind nach jeder Nutzung direkt von der jeweiligen Person bzw. der Trainingsgruppe sorgfältig zu reinigen und desinfizieren Die Desinfektion obliegt in den städtischen Sporthallen den Vereinen und sind von diesen zu beschaffen. In den von uns benutzten Hallen sind diese vor Ort.

Trainingseinheiten:

Eine Begrenzung der Trainingseinheiten findet nicht mehr statt. Zwischen den Übungsstunden ist auf einen ausreichenden Frischluftaustausch zu sorgen.

Teilnehmerlisten:

Die vorzulegenden Impf-, Genesenen- und Testnachweise sind durch wirksame Zugangskontrollen samt Identitätsfeststellung in Bezug auf jede Person verpflichtend und somit einzusehen. Eine Dokumentation hat nicht zu erfolgen. Sofern im Verein eigene Tests vor Ort unter Aufsicht zur Verfügung gestellt werden, sind diese Testnachweise zwei Wochen aufzubewahren.

Die Führung von Teilnehmerlisten wird weiterhin dringend empfohlen.

Stand: 29. November 2021